Historische Premiere in Minden: Theater im Puff

Historische Premiere in Minden: Theater im Puff

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Minden Wenn sich am 1. August 2009 zum 250. Mal der Jahrestag der Schlacht bei Minden jährt, wird die Freundschaft in Europa auch durch zahlreiche Kulturbeiträge gefeiert, zum Teil mit einem „Augenzwinkern“. Dazu gehört eine Sonderaufführung des Theaterstücks: „Rampenloch- ten years after“, das über die Schlacht bei Minden im Sinne einer Fussballreportage berichtet und bereits im Stadttheater erfolgreich gespielt wurde.
 
Das Besondere an dieser Neuauflage des Mindener Heimatspiels von Eduard Schynol ist der Spielort. Denn in einer Koproduktion von Tucholsky Bühne Minden und Minden Marketing GmbH (MMG) wird das Theaterstück “Rampenloch” in der gleichnamigen Strasse aufgeführt. Zum ersten Mal in der mehr als 1200jährigen Geschichte Mindens wird also zum Jubiläum der Schlacht bei Minden Theater im Puff gespielt.

Unterstützt wird dieses Projekt von der Unternehmensgruppe Melitta, die den 250. Jahrestag als Förderer begleitet. “Die Idee, Historie an diesen ungewöhnlichen Ort in Minden zu bringen, fanden wir einfach spannend”, erläutert Dr. Annette Kahre von der Unternehmensgruppe Melitta, die sich mit zahlreichen Bei-trägen auch im Rahmen der als Freundschaftsfest ausgerichteten Gourmetmei-le sowie bei der Kultursommerbühne für Minden engagiert.  

“Wir freuen uns sehr, Theater spielen zu dürfen an einem der geschichtsträchtigsten Orte Mindens überhaupt”, ergänzt Eduard Schynol als Leiter der Tucholsky Bühne, das besondere Flair im Rampenloch gebe dem Theaterstück eine ganz neue, ggf. sogar authentische Dimension.

Wie schon bei dem gemeinsamen Dufttheaterstück “Zwerg Nase”  von Tucholsky Bühne und MMG sei auch die Rampenloch-Aufführung ein Beitrag, der die historischen Ereignisse mit einem Augenzwinkern unterhaltsam aufgreife, betont Dr. Jörg-Friedrich Sander, Geschäftsführer der Minden Marketing GmbH. Ohne das Leid von vor 250 Jahren zu ignorieren, das in Vortragsreihen, Ausstellungen und Führungen thematisiert werde, solle die heutige Freundschaft in Europa mit einem bunten Kulturprogramm und unterhaltsamen Erlebnisangebote gefeiert werden.  
 
Die Veranstaltungstermine sind eng an das Datum der Schlacht im Jahre 1759, dem 1. August angelehnt. In jeweils zwei Aufführungen am 2. und 9. August um 19:00 und 21:30 Uhr wird 250 Jahre später Theatergeschichte in Minden ge-schrieben. In der engen Straße des Rampenlochs wird dann Platz für ca. 150 Besucher je Aufführung sein. Der Vorverkauf beginnt ab Mittwoch bei Express Ticket Service, Obermarktstrasse, Bücherwurm, Alte Kirchstrasse und direkt bei der Tucholsky-Bühne.

Text- und Bildmaterial sowie die Publikationen zum 250. Jahrestag der Schlacht bei Minden finden Sie als Download unter www.schlacht-bei-minden.com (Minden im Jubiläumsjahr 2009, Bilder für die Presse).

www.tucholsky-buehne.de
www.schlacht-bei-minden.com
www.mindenmarketing.de
 

Aufführungen:
Sonntag 02.08.2009 19.00 Uhr / 21.30 Uhr
Sonntag 09.08.2009 19.00 Uhr / 21.30 Uhr




 
Ergänzende Hintergrundinformationen


Feierlichkeiten zum historischen Ereignis
Die „Schlacht bei Minden“ spielte in der Weltpolitik eine wichtige Rolle. Im Siebenjährigen Krieg besiegten die Alliierten vom Königreich Großbritannien, Hannover und Preußen die Verbündeten Frankreich und das Kurfürstentum Sach-sen in der Schlacht bei Minden. Weil die Briten die Franzosen noch im selben Jahr im kanadischen Québec schlugen, gilt die Schlacht bei Minden als Wegbe-reiter des britischen Empire. Der „Minden-Day“ wird dort noch heute jährlich groß gefeiert.

Historiker bezeichnen die damaligen Ereignisse vor den Toren Mindens als bedeutendste Schlacht des Siebenjährigen Krieges auf westlichem Gebiet. Der 250. Jahrestag soll Anlass sein, das Geschehen aus allen Blickwinkeln zu reflektieren. „ Wir greifen das historische Ereignis von 1759 auf, um die heutige Freundschaft in Europa zu feiern, erläutert Dr. Jörg-Friedrich Sander, Geschäftsführer der Minden Marketing GmbH, die für Konzeption und Umsetzung des Jubiläumsprojektes verantwortlich zeichnet. Höhepunkt sei ein mehrtägiges Freundschaftsfest, bei dem mit Musik, Theater und Events in Minden eine Brücke geschlagen, die das Schlachtgeschehen darstellt und gleichzeitig für den Frieden wirbt.

Die MMG bietet umfassende Informationen an zum historischen Jubiläumsjahr unter   www.schlacht-bei-minden.com an. Auch in Printform sind die Materialien bei der Minden Marketing GmbH unentgeltlich abrufbar: Tourist Information, Domstrasse 2, 32423 Minden, Tel.0571-8290659, Fax: 0571-8290663, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Text- und Bildmaterial sowie die Publikationen zum 250. Jahrestag der Schlacht bei Minden finden Sie als Download unter www.schlacht-bei-minden.com (Minden im Jubiläumsjahr 2009, Bilder für die Presse).