Nordwestdeutsche Philharmonie

Nordwestdeutsche Philharmonie

| Drucken |

"Wenn das Publikum von den Proms spricht", weiß der ehemalige "Times"- und "Observer"-Musikritiker und seit 1996 erfolgreiche Intendant der BBC Proms Nicholas Kenyon aus Erfahrung, "dann meint es meistens die Last Night of the Proms." Das über alle Grenzen und Rundfunkwellen bekannte Mega-Event ist zu einer Marke im globalen Festivalgeschäft geworden, für das die "prommers", so Kenyon, ihr letztes Geld ausgäben, um die besten Plätze zu ergattern.

Unverzichtbarer Bestandteil des Konzertlebens in Ostwestfalen-Lippe und attraktiver Kulturbotschafter der Region über die Grenzen Europas hinaus – diesen beiden Ansprüchen wird die Nordwestdeutsche Philharmonie unter ihrem Chefdirigenten Andris Nelsons in vorbildlicher Weise gerecht.

1950 zunächst als Städtebundorchester in Nordrhein-Westfalen gegründet, gibt das Orchester heute den größten Teil der jährlich 120 Konzerte im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands.

Erfolgreiche Tourneen führen die Nordwestdeutsche Philharmonie regelmäßig ins benachbarte europäische Ausland. Neben Dänemark, Österreich, Holland, Italien, Frankreich, und Spanien sorgte das Orchester auch in Japan und den USA für volle Konzertsäle.