„Europa - Frieden durch Literatur“

„Europa - Frieden durch Literatur“

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Der Europäischen Autorenvereinigung Die KOGGE gehören rund 170 Schriftsteller, Dichter, Dramatiker und Essayisten aus rund 15 Ländern Europas an. Sie treffen in Minden zusammen, um sich zu verständigen, um über die Literatur Wege zueinander zu finden – und nicht selten auch, um mit ihren Texten wieder Wege hinaus in die Welt zu entdecken. Die KOGGE-Tagungen in Minden sind schon oft genug Anlass gewesen, dass Literatur von Mitgliedern übersetzt wurde und in anderen Ländern Verbreitung fand.

Die KOGGE beteiligt sich an den Gedenkveranstaltungen zu „250 Jahre Schlacht bei Minden“ mit einer Lesung von Mitgliedern aus den Ländern der damaligen Kriegsparteien: So wird die französische Dichterin Christine Mondon auf den Schriftsteller Jürgen Jankowsky aus Sachsen treffen, der in Norddeutschland aufgewachsene, türkischstämmige Erzähler Mete Izgi liest vor einem englischsprachigen Dichter aus seinen Werken. Die Europäische Autorenvereinigung Die KOGGE möchte so zeigen, dass Dichtung immer noch und immer wieder die Menschen zueinander führen kann. Dass dabei das Thema „Europa“ zentrales Anliegen dieser Lesung sein wird, wird schon an der Namensgebung der Autorenvereinigung zum Ausdruck gebracht. Die Moderation wird der KOGGE-Vorsitzende Uli Rothfuss übernehmen.

Samstag, 3. Oktober 2009, 20 Uhr
Museum der Stadt Minden

Eintritt frei